NEWSLETTER 6
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen
image

Liebe NetzwerkpartnerInnen!

 

Am 1. Juli 2018 übernimmt Österreich zum dritten Mal (nach 1998 und 2006) für sechs Monate den Vorsitz im Rat der Europäischen Union.  

 

Das Arbeitsprogramm wurde gemeinsam mit Estland (Vorsitz im Rat der EU im 2. Halbjahr 2017) und Bulgarien (Vorsitz im 1. Halbjahr 2018) festgelegt (=Trioratspräsidentschaft). Wichtige Punkte des Trioprogramms sind unter anderem die Umsetzung der Europäischen Migrationsagenda; Kampf gegen Radikalisierung und gewalttätigen Extremismus; Kampf gegen Steuerbetrug; Förderung von jungen Menschen (Bildung und Training); weitere Umsetzung der „Agenda 2030“ der Vereinten Nationen zur nachhaltigen Entwicklung … Während des Ratsvorsitzes sind österreichweit rund 300 Veranstaltungen geplant. 

 

Gerade für Schulen bietet es sich daher an, den Ratsvorsitz dafür zu nutzen, das Thema EUropa im Unterricht verstärkt aufzugreifen. Wir haben für Sie ein kleines Dossier zum EU-Ratsvorsitz erstellt, welches in den kommenden Monaten laufend erweitert wird.

Netzwerk-News

Bildungsreise nach Brüssel
25. bis 27. Juni 2018
Die Anmeldefrist ist vorbei. Anfang Mai stehen die Teilnehmenden der Brüsselreise fest. Sofern es für Sie dieses Mal nicht möglich war, daran teilzunehmen, merken Sie sich den nächsten Termin von 3. bis 5. Dezember 2018 vor!

EU-Bürgerdialog – von der Erde auf den Teller

24. April 2018, 11:00 bis 12:30, Haus der EU

Diskutieren Sie und Ihre SchülerInnen gemeinsam mit Vytenis Andriukaitis, EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, und Hermann Schultes, Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich. Der Dialog wird simultan (deutsch-englisch/englisch-deutsch) übersetzt.
Teilnehmen können Schulen ab der 9. Schulstufe, eine Anmeldung mit Angabe der Schule und der Anzahl der SchülerInnen ist unbedingt erforderlich: comm-rep-vie-veranstaltung@ec.europa.eu.

image

Aktionstage Politische Bildung – Wien

25. April 2018

Es besteht noch die Möglichkeit, sich für den Tag der offenen Tür #EUandME im Haus der EU anzumelden:
9:00 bis 10:30 oder 11:00 bis 12:30 Uhr.

Mail an europainderschule@politik-lernen.at

Das gesamte Programm der Aktionstage (23. April bis 9. Mai 2018) finden Sie unter: www.aktionstage.politische-bildung.at

Mitmachen / Aktiv werden

9. Mai EUropatag 2018

Veranstaltungshinweise und Termine für den Europatag finden Sie demnächst auf der Website des Haus der Europäischen Union.

Launch des Educational Policy Advisors Network

im Rahmen der Europaratskonferenz des dänischen Vorsitzes des Ministerkomitees am 23. und 24. April 2018 in Kopenhagen
Ziel der Konferenz ist es, die Umsetzungsphase und den Aktionsplan des Referenzrahmens für Kompetenzen für eine demokratische Kultur zu diskutieren und zu definieren und eines der wichtigsten Umsetzungsinstrumente, das neue europaweite "Education Policy Advisors Network", zu lancieren. Österreich wird von Sigrid Steininger (BMBWF) und Patricia Hladschik (Zentrum polis) im Netzwerk vertreten.

Ihre Erfahrungen mit Schuldemokratie sind gefragt - für die neue Kampagne "Free to Speak, Safe to Learn" – Democratic Schools for All

Die dreijährige Kampagne des Europarats mit dem European Wergeland Centre startet im November 2018. In der Vorbereitungsphase können sich DirektorInnen und Lehrkräfte mit ihren Erfahrungen einbringen und noch bis
6. Mai Beiträge für ein Kompendium guter Praxis beisteuern (Fragebögen in englischer Sprache).

 

Fragebogen 1: Einschätzungen und Erfahrungen im Bereich Schuldemokratie

Fragebogen 2: Beispiele guter Praxis für ein Kompendium  

3. Mai: Welttag der Pressefreiheit

Tipps für den Unterricht und ein Quiz, mit dem Sie Ihr Wissen zu diesem wichtigen Gedenktag testen können.

Publikationen

image

Die Europäische Union. Was sie ist und was sie tut.

Europäische Kommission (Hrsg.), 2017

Im ersten Teil wird kurz erklärt, was die Europäische Union ist. Im zweiten Teil wird beschrieben, wie die EU in 35 verschiedenen Bereichen unser Leben mitgestaltet. Im dritten Teil geht es um die Institutionen der EU und darum, wie ihre Entscheidungen in Maßnahmen umgesetzt werden.

Geeignet für SchülerInnen der Sek II.

Eurydice-Studie Citizenship Education at School in Europe (2017)

Die Studie gibt einen Überblick über den Stellenwert der Politischen Bildung in den EU-Mitgliedsländern. Der Bericht enthält Fallstudien aus verschiedenen EU-Staaten. Unter anderem wird Österreich mit der Lehrplanreform Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung Sek I (2016) beschrieben. Sie kann über den polis-Shop bestellt werden.


Working Paper: Geschlechtergeschichte und Geschlechterpolitik. Alte und neue Herausforderungen

Demokratiezentrum Wien (Hrsg.), 2018

Die Durchsetzung der Gleichstellung von Frauen als Beitrag zu gesellschaftlichem Wandel ist auch wesentlich für den Unterricht. Die Broschüre gibt Anregungen für die gesellschaftliche Debatte sowie den Einsatz in der Schule. Ein Beitrag widmet sich dem Thema "Scharia-Recht Europa?".

image

polis-Newsletter
Die Angebote von Zentrum polis umfassen das gesamte Spektrum der Politischen Bildung (Menschenrechte, Demokratie, Partizipation, Europa, Nachhaltigkeit, Schuldemokratie etc.). Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem polis-Newsletter.

Wichtige Servicestellen

Erasmus+

Europäisches Programm für Bildung, Jugend und Sport bis 2020

Das Programm ermöglicht es jungen Menschen und Erwachsenen, in einem anderen Land zu lernen und zu studieren, eine Ausbildung zu absolvieren, zu arbeiten oder eine Freiwilligentätigkeit auszuüben.

Bürgerforum EUropa
Informations- und Diskussionsplattform mit dem Ziel, Europa aktiv mitzugestalten, mit den Bürgerinnen und Bürgern Europas die europäische Demokratie weiterzuentwickeln und das europäische Bewusstsein in Österreich zu stärken.

Bundesjugendvertretung (BJV)
Die BJV vertritt seit 2001 Kinder und Jugendliche in jenen politischen Bereichen, die für sie relevant sind. Sie ist auch aktives Mitglied des Europäischen Jugendforums. Im Februar 2018 wurde das Positionspapier EU-ropa beschlossen.


image
Newsletter abmelden