Montag 27. Februar 2017

Inhalt:


Österreichischer OSZE-Vorsitz 2017

In der OSZE mit ihren 57 Mitgliedsstaaten übernimmt jeweils ein Staat für ein Jahr den Vorsitz. Österreich folgt 2017 Deutschland und ist nach dem Vorsitz im Jahr 2000 zum zweiten Mal in dieser verantwortlichen Position: www.politik-lexikon.at/osze/
Für die Politische Bildung von besonderem Interesse ist die Arbeit des „OSCE Office for Democratic Institutions and Human Rights” mit einem umfangreichen Bildungsangebot zur Bekämpfung von Diskriminierungen und zur Menschenrechtsbildung ganz allgemein.
www.osce.org/odihr

Plakat Nebel im August

Nebel im August

seit 6. Oktober im Kino

Das Historiendrama von Regisseur Kai Wessel („Die Flucht“, „Hilde“) ist die Verfilmung des gleichnamigen Tatsachenromans von Robert Domes. Der Journalist hat sich viele Jahre mit dem Leben des 13-jährigen Ernst Lossa befasst, einem Halbwaisen aus der Familie der Jenischen, der zur Zeit des Nationalsozialismus Opfer der Euthanasie wurde. NEBEL IM AUGUST ist in Österreich ab 14 Jahren freigegeben und hat von der Österreichischen und Deutsche Film-Jury die Bewertung: „Prädikat besonders wertvoll“ erhalten. Unterrichtsmaterial zum Film vorhanden.

#Uploading_Holocaust

Ein crossmediales Projekt für Schulklassen mit Beteiligung des ORF und _erinnern.at_ zur Erinnerungskultur im Social-Media-Zeitalter. Wie gehen deutschsprachige Jugendliche heute mit dem Holocaust um und wie stellen sie sich eine Erinnerungskultur im digitalen Zeitalter vor. Die ORF-Premiere von #Uploading_Holocaust findet am 13. November statt. Weitere Informationen

Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten!

Im Schuljahr 2016/17 setzt KulturKontakt Austria im Auftrag des BM für Bildung diesen Themenschwerpunkt.
Ein Überblick mit ausführlichen Infos zu allen Programmen, weiterführenden Links, einer Begleitinformation für Lehrkräfte sowie ausgewählten Angeboten von KünstlerInnen findet sich unter: www.kulturkontakt.or.at/demokratie

Die Initiative www.culture-connected.at beispielsweise ist ein Projekt zur Förderung von Kooperationen zwischen Schulen und Kulturpartnern.

Fragen und Antworten zur Ausbildung bis 18

Der Nationalrat hat Anfang Juli 2016 die Ausbildungspflicht beschlossen, mit der sichergestellt werden soll, dass alle Jugendlichen in Österreich eine über den Pflichtschulabschluss hinausgehende Ausbildung absolvieren. Die vom Sozialministerium herausgegebene Broschüre erläutert Ziele und Zielgruppen, informiert über Meldepflichten, Kosten sowie Strafbestimmungen und geht auf Beratungs- bzw. Unterstützungsmöglichkeiten ein.

→ zum Download

Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at

Bürozeiten: Montag bis Freitag 10.00-15.00 Uhr
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung | Abteilung I/6 (Politische Bildung)
Projektträger: Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein
Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at